Impulse Festival 2018

Wir stellen hier verschiedene Kunstfestivals vor. Wer einmal Theater der ganz anderen Art erleben will, der ist beim in diesem Jahr sehr gut aufgehoben. Dabei werden in drei Städten in Nordrhein-Westfalen, nämlich in Köln, Düsseldorf und Mülheim, gesellschaftskritische Themen auf völlig neue Art und Weise künstlerisch aufgearbeitet. Wir zeigen, was sie als Besucher hier erwartet.

Wenn die Häuser Trauer tragen

Wenn die Häuser Trauer tragen ist der Titel einer Aktion, die in der Landeshauptstadt Düsseldorf im Stadtbild selbst verortet ist. Künstler und Kollektive beschäftigen sich hier mit einer alten Immobilie, die die Stadt verkauft hat und aus der nun die vormaligen Bewohner, in diesem Fall verschiedene Institutionen, ausziehen müssen. Das Projekt reflektiert damit den Wandel im Stadtbild und die Folgen der kapitalistischen Wirtschaft.

Oratorium

Unter dem Titel Oratorium präsentiert der Gießener Performancekollektiv She She Pop seine Auseinandersetzung mit der Frage, wie persönliches Eigentum das Bewusstsein und Verhalten einer Person verändern kann und verändert. Zwei Jahre haben sich die Künstler eingehend mit dieser Frage beschäftigt und präsentiert sie anhand einer großen performenden Menschengruppe. So hat es mit Mülheimer Bürgern zusammengearbeitet, die auf der Bühne immer neu anhand ihres Eigentums angeordnet werden und miteinander interagieren.

The Automated Sniper

Noch verstörender als die beiden zuvor genannten Aktionen ist in diesem Jahr der Beitrag des Künstlers Julian Hetzel. So hat er sich der Künstler hier mit dem Thema automatisierter Waffen auseinandergesetzt. Er thematisiert auf mitreißende Art und Weise den Einsatz von Kampfdrohnen im Rahmen der modernen Führung von Kriegen und hinterlässt dabei einen beklemmenden Eindruck beim Publikum.

Egal, ob man sich nur für eine einzelne der hier präsentierten künstlerischen Performances zum Besuch entscheidet oder aber gleich mehrere oder gar alle besucht: Es lohnt sich in jedem Fall, das Impulse Festival 2018 in Köln, Düsseldorf und Mülheim zu besuchen und sich mit der dortigen Kunst auseinanderzusetzen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.