Theaterpakt in Mecklenburg-Vorpommern

Viele Theater haben es heute nicht leicht in Deutschland, dem einstigen Land der Dichter und Denker. Immer weniger Menschen gehen ins Theater, sodass die meisten Häuser ihren Spielbetrieb mehr schlecht als recht aufrecht erhalten können und dabei oftmals auf öffentliche Gelder oder Spenden von privaten Gönnern angewiesen sind oder zusammengelegt werden. Bis auf wenige Ausnahmen, wie etwa das Deutsche Theater in München, das erst 2017 einen neuen Zuschauerrekord verbuchen konnte, geht es mit vielen Theatern bergab. Dabei handelt es sich um eine bedenkliche Entwicklung, führt man sich einmal die Konsequenzen vor Augen.

Wir brauchen Theater in unserer Gesellschaft

So sind Theater ein integraler Bestandteil einer Demokratie, die eine Kultur der Meinungs- und vor allem der Kunstfreiheit pflegt. Das Theater übernimmt hier eine wichtige Funktion, dient es doch als Vermittler von Kultur und Bildung und gewährt gleichzeitig neue Perspektiven auf das Leben und auf Fragen, die jeden Menschen beschäftigen: Wie sollte ich mich in meinem Leben und gegenüber anderen Verhalten? Wie gehe ich mit meinen Emotionen um? Wie gehe ich mit extremen Situationen und Notlagen um? Auf all diese existenziellen Fragen kann das Theater eine Antwort geben.

Theaterpakt in Mecklenburg-Vorpommern soll Rettung bringen

Es ist daher vorbildlich, dass die Landesregierung des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern zur Rettung der Theater einen eigenen Theaterpakt aufgesetzt hat. Die mit den Kommunen und Kreisen getroffenen Absprachen sollen dabei für die kommenden zehn Jahre Gültigkeit besitzen. So werden die Zuschüsse für Theater, die vom Land kommen, um vier Millionen Euro erhöht. Darüber hinaus soll der Gesamtbetrag der Zuschüsse jährlich dynamisch um 2,5 Prozent angepasst werden, sodass er nach den zehn Jahren bei mehr als 50 Millionen Euro im Jahr liegt. Die Theater in Mecklenburg-Vorpommern können also zumindest in Mecklenburg-Vorpommern erst einmal erleichtert aufatmen. Man kann nur hoffen, dass andere Bundesländer dem nordischen Vorbild folgen werden. Die Demokratie würde es ihnen danken.

Leave a Reply

Your email address will not be published.